Englische Kastanie

Die Edelkastanie (Castanea sativa), auch Esskastanie genannt, ist der einzige europäische Vertreter der Gattung Kastanien (Castanea) aus der Familie der Buchengewächse (Fagaceae). Es ist leicht zu bearbeiten und im Freien weitgehend witterungs- und fäulnisbeständig – auch ohne chemische  Behandlung. Dies liegt an dem natürlich hohen Tannin-Gehalt. Er erklaert auch die extreme Resistent gegen Pilz-und Insektenbefall bei einer ausserordlich langen Haltbarkeit bis zu 25 Jahren Das frisch gefällte Holz der Edelkastanie hat eine warme, goldbraune Farbe,  die sich mit der Zeit zu einem silbergraue Ton verdunkelt. Markstrahlen sind nicht zu finden. Da der Faserverlauf meist gerade ist, kann es verhältnismäßig gut gebogen werden.

Im Südosten Englands wird die Edelkastanie noch traditionell angebaut. Die Wälder werden nicht gerodet, sondern ‚geerntet’, d.h. der Wurzelstock und der Waldhabitat bleiben erhalten und der Baumbestand wächst mehrstämmig nach. Die Pflege  dieses sogenannten „Coppicewood“ (Niederwald) ist traditioneller Bestandteil der Grossgrund-Wälder und leistet  einen großen Anteil  an der Unterhaltung der Flora, Fauna  und des Naturschutzes.

Je nach Bodenbeschaffenheit und anschließendem Verwendungszweck der Kastanien, wird das Holz alle 12-30 Jahre geerntet und kann dann  zu verschiedenem Produkten verarbeitet werden.

Unser Rohmaterial Kastanie wird im Umkreis von 50-100 Meilen geerntet und je nach Verwendungszweck direkt am Ort der Fällung  oder an unserem Unternehmensstandort in der Mitte von Kent weiterverarbeitet.  Sehr gut eignet es sich für Zäune in Form von Pfählen, Pfosten oder auch sogenannten Staketen-Zäumen. Auch Gatter und Pforten bestechen mit Standfestigkeit und rustikal-elegantem Aussehen.

Die Eledkastanienprodukte eignen sich auf Grund Ihrer biologischen, nichttoxischen Eigenschaften auch ausgesprochen gut zur Tierhaltung.